Donnerstag, 28. Dezember 2017

Rezension - Cassandra - Niemand wird dir glauben













Infos:






 
Titel: Cassandra - Niemand wird dir glauben

Autor: Eva Siegmund

Verlag: cbt

Band: 2

Seitenanzahl:464

ISBN: 978-3570311837

Genre: Jugendbuch - Fanatasy

Bewertung: 4/5 Sterne

Preis: 12,99€ (Taschenbuch)

Kaufen: hier



Inhalt:
(Achtung Spoiler!!! Das ist ein 2.Band, also wer den 1.Band nicht gelesen hat sollte den Inhalt nicht lesen)

Nachdem Liz und Sophie dem Sandmann entkommen sind, arbeitet Liz als Blog-Jounalistin bei Pandoras Wächter. Nach einem kritischen Artikel über die Abschaffung des Bargelds wird sie verhaftet – sie soll den Chef der NeuroLink AG getötet haben. Alle Beweise sprechen gegen sie – aber ist sie wirklich eine Mörderin? Als Liz verurteilt und aus Berlin verbannt wird, bleibt ihre Schwester Sophie in der Stadt zurück. Nun ist es an ihr, die Wahrheit herauszufinden, doch bald ist auch Sophie in Berlin nicht mehr sicher. 
 Meine Meinung:
Schon den ersten Teil der Pandora Reihe fande ich wirklich gut, auch wenn er mich nicht vom Hocker gerissen hat war es dennoch ein tolles Buch mit einer schönen Geschichte.
Das Cover von dem 2.Teil Cassandra finde ich wunderschön. Außerdem passt es auch gut zu dem 1.Teil.
Der Schreibstil fande ich auch, wie bei dem 1.Teil ganz gut, obwohl es die eine oder andere Stelle gab, die man besser schreiben könnte. Allerdings habe ich anfangs etwas gebraucht, um wieder in die Geschichte zu kommen. Das liegt warscheinlich daran, dass ich den 1.Teil letztes Jahr im August gelesen habe.
Die Entwicklung und die Idee der Geschichte ist ebenfalls gut gelungen, was daran lag, dass die Thematik dem 1.Teil nicht ähnelt und etwas ganz neues ist. Die Charaktere waren mir wieder sehr sympatisch. Allerdings konnte ich mich nicht so gut in die Protagonisten hineinversetzen, aber ich habe keine Ahnung woran das gelegen hat. Der zweite Teil war etwas schwächer, aber trotzdem aufregent und interessant.
 Fazit:
 Alles in allem ist es ein guter 2.Teil. Es ist jetzt nicht eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe, aber trotzdem lesbar. 4/5 Sterne 

Freitag, 18. August 2017

Rezension - Gute Noten ohne Stress

Gute Noten ohne Stress
Gute Noten ohne StressInfos:
Titel: Gute Noten ohne Stress
Autor: Rainer Ammel
Verlag: heyne
Band: Einzelband
Seitenanzahl: 192
ISBN: 978-3453604193
Genre: Sachbuch
Bewertung: 4,5/5 Sterne
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Kaufen: hier


Inhalt:
Lernen sollte Spaß machen. Doch lange Schultage und der massive Notendruck am Gymnasium machen vielen Schülern zu schaffen. Wie man am besten damit umgeht, zeigt der Mathelehrer und Schulpsychologe Rainer Ammel. Er erklärt, wie man richtig Hausaufgaben macht und effektiv lernt, wie man sich gut auf Prüfungen vorbereitet, Prüfungsangst überwindet und sich selbst motiviert, und wie man als Elternteil sein Kind bei all dem unterstützen kann.
DER Ratgeber für eine erfolgreiche Schulkarriere!
 
 Meine Meinung:
Als ich dieses Buch entdeckt habe, dachte ich mir: "Das muss ich unbedingt lesen. Vielleicht gibt es wirklich ein paar gute Tipps, um meine Noten zu verbessern und das Lernen zu erleichtern." Da ich schon seit ein paar Jahren an meinem Lernverhalten zweifel, war dieses Buch eine gute Sache für mich. Ich habe nämlich anhand des Buches bemerkt, dass ich einfach vieles beim Lernen falsch mache. Wie zum Beispiel: dass ich erst am Abend die mündlichen Hausaufgaben erledige oder dass ich das Vorbereiten der Schulaufgabe falsch strukturiere. Also ich muss schon sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat "Gute Noten ohne Stress" zu lesen, weil ich einige Tricks gelernt habe, wie ich mich für die Schule motivieren kann. Zudem konnte ich lernen, wie ich meine Prüfungsangst überwinde, die bei jeder Schulaufgabe auftritt. Aber welche Tipps und Tricks das sind, müsst ihr selbst lesen. 
Außerdem erzählt Rainer Ammel auch viel über das Thema Mobbing, was ich sehr interessant fande. Was mich ein bisschen enttäuscht hat, ist, dass sich viele Tipps während des Buches wiederholt haben. Das fande ich ein bisschen überflüssig.... Außerdem hat mich auch gestört, dass sich vieles auf die Eltern bezogen hat und es daher abwelchselnd für Eltern und Schüler geschrieben ist. (Man hätte es verbessern können, in dem man erst alles für die Schüler und dann für die Eltern erklärt hätte, damit man nicht durch einander kommt).  Das hat manchmal ein wenig genervt, aber sonst war es alles in allem ein wirklich hilfreiches Buch, sodass ich das nächstes Schuljahr mit gutem Gewissen und gelassen starten kann. Ich weiß jetzt genau, wie ich mich auf den nächsten Schultag vorzubereiten habe, damit nichts mehr schief gehen kann.

Fazit:
Mir persönlich hat dieses Buch sehr gefallen, es war wirklich hilfreich und hat meinen Schulalltag erleichtert. Vorallem empfiehlt sich das Buch für 4. und 5.Klässler, damit sie wissen, wie sie sich auf das Gymnasium vorbereiten müssen und was sie erwartet. Allerdings ist es auch sehr interessant für die Eltern, um zu wissen, wie man am besten sein Kind in der Schule unterstüzt.
4,5/5 Sterne
   

Freitag, 11. August 2017

Neuzugänge Juli 2017







NEUZUGÄNGE JULI 2017

Hallo,
heute habe ich meine Neuzugng aus dem Juli für euch. Es sind insegesamt 4 Bücher eingezogen, wovon ich auch schon 2 im Juli gelesen und eins angefangen habe. Von diesen Büchern habe ich 2 als Rezensionsexempllare und 2 von meiner Mami bekommen habe.
Viel Spaß beim Lesen:


1. Godspeed - die Reise beginnt von Beth Revis


Darum geht's:
Bildergebnis für godspeed buchDie Welt von morgen - ein Thriller der Extra-Klasse Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden – 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen? Eine packende Gesellschaftsvision und ein fesselnder Pageturner um eine große Liebe, der Traum von Freiheit und tödliche Gefahren.Erster Band der Trilogie.


Da es das Buch bei Hugendubel reduziert für 5,99€ statt 19,99€ gegeben hat und es dazu noch richtig gut klingt, musste ich es einfach mitnehmn. Allerdings isst dieses Buch bis jetzt noch ungelesen.

2. Jede Liebe führt nach Rom von Mark Lamprell




https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Lamprell_MVia_dellAmore_Jede_Liebe_180830.jpg

Die ewige Stadt Rom – gibt es einen schöneren Ort auf der Welt, um sich zu verlieben?
Rom ist die Stadt der Liebe. Das hofft auch Alice, als sie nach Italien reist, um endlich etwas Verrücktes zu erleben. Meg und Alec sind seit Jahren verheiratet, doch im Alltag ist ihnen die Liebe abhandengekommen. In Rom verliebten sie sich einst unsterblich, kann diese Stadt sie auch wieder zueinander führen? Die beiden älteren Damen Constance und Lizzie möchten Constances verstorbenem Ehemann Henry seinen Herzenswunsch erfüllen. Lizzie ahnt jedoch nichts von Constances und Henrys wahrer Geschichte, die vor Jahrzehnten genau hier begann. Am Ende ist für jeden von ihnen nichts mehr, wie es war. Denn alle Wege führen nach Rom – und der ein oder andere vielleicht direkt ins Glück …


Dieses Buch habe ich freundlicherweise vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen.

hier kommt ihr zu meiner Rezi

3. Ein Kuss aus Sternenstaub von Jessica Khoury

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Khoury_JEin_Kuss_aus_Sternenstaub_180458.jpg

  Darum geht's:
 »Er ist die Sonne und ich bin der Mond.«

SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.


Ein Kuss aus Sternenstaub habe ich auch als Rezi Exemplar bekommen.
hier kommt ihr zu meiner Rezension

 
4. Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher




https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Asher_JTote_Maedchen_luegen_nicht_151143.jpg  Darum geht's:

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...

Dieses Buch haben wir als Schulektüre gelesen, dem entsprechend "musste" ich mir das Buch kaufen.
meine Meinung zu dem Buch findet ihr hier

Lesemonat Juli 2017

LESEMONAT JULI 2017

Der Juli ist irgendwie viel schlechter aufgefallen, als erwartet. Er ist sogar mein absoluter Flop-Monat. Insgesamt habe ich im Juli nur 2 Bücher mit 733 Seiten gelesen.... Dafür habe ich auch 2 Bücher angefangen, die ich aber erst in den August zähle, da ich nur die beendeten Bücher in den Lesemont zähle. Das wären dann ungefähr 24 Seiten pro Tag.

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Asher_JTote_Maedchen_luegen_nicht_151143.jpg 
Das erste Buch war "Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher.
Verlag: cbt
Seitenanzahl: 282
Preis: 8,99 Euro
ISBN: 9783570160206
Genre: Roman

 
Inhalt:
 Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...
  
 
Meine Meinung:
Ich kann dieses Buch jedem nur empfehlen, allerdings sollte man schon eine gewisse Reife mitbringen, um mit dem Thema Selbstmord umgehen zu können. Ich persönlich würde es daher niemanden empfehlen, der unter 13 ist.
Es ist eine sehr bewegende und emotionale Geschichte, die einfach großartig ist, aber auch sehr sehr sehr traurig....
4,5/5 Sterne
 
https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Khoury_JEin_Kuss_aus_Sternenstaub_180458.jpg 
 
Das zweite und letzte Buch im Juli war ein "Kuss aus Sternenstaub" von Jessica Khoury.
Verlag: cbj
Band: Einzelband
Seitenanzahl: 445 Seiten
ISBN: 9783570403532
Genre: Fantasy Roman
Bewertung: 4,5/5 Sterne
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
 
 
Inhalt:
SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.
 
Meine Meinung:
 
Ein Kuss aus Sternenstaub ist wirklich eine wunderschöne Geschichte, die sehr bewegend und auch magisch ist.
Ich kann sie jedem nur empfehlen, vorallem weil es jeder lesen kann, ob jung oder alt. Ich kann dem Buch leider "nur" 4,5/5 Sterne geben, weil der Anfang ziemlich kompliziert war und sich sehr gezogen hat.

4,5/5 Sterne 
 

 

Freitag, 4. August 2017

Rezension - Jede Liebe führt nach Rom

Via dell' Amore - Jede Liebe führt nach Rom

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Lamprell_MVia_dellAmore_Jede_Liebe_180830.jpg 

Infos:
Titel: Via dell' Amore - Jede Liebe führt nach Rom
Autor: Mark Lamprell
Verlag: blanvalet
Band: Einzelband
Seitenanzahl: 315
ISBN: 978-3-7645-0617-9
Genre: Liebesroman 
Bewertung: 5/5 Sterne
Preis: 14,99 €
Kaufen: hier

Klappentext:

Die ewige Stadt Rom – gibt es einen schöneren Ort auf der Welt, um sich zu verlieben?

Rom ist die Stadt der Liebe. Das hofft auch Alice, als sie nach Italien reist, um endlich etwas Verrücktes zu erleben. Meg und Alec sind seit Jahren verheiratet, doch im Alltag ist ihnen die Liebe abhandengekommen. In Rom verliebten sie sich einst unsterblich, kann diese Stadt sie auch wieder zueinander führen? Die beiden älteren Damen Constance und Lizzie möchten Constances verstorbenem Ehemann Henry seinen Herzenswunsch erfüllen. Lizzie ahnt jedoch nichts von Constances und Henrys wahrer Geschichte, die vor Jahrzehnten genau hier begann. Am Ende ist für jeden von ihnen nichts mehr, wie es war. Denn alle Wege führen nach Rom – und der ein oder andere vielleicht direkt ins Glück …

Wussten Sie, dass Mark Lamprell extra nach Rom gereist ist, um seinen Roman Via dell‘Amore zu schreiben und sogar die jeweiligen Szenen an den realen Schauplätzen zu Papier gebracht hat?
 
Lieblingszitat:
 
s.133 "Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken" 
 
Meine Meinung:
"Jede Liebe führt nach Rom" ist eine romantische und berührende Geschichte, die über 3 verschiedene Liebespaare spielt.
 
Einmal gibt es Alice. Sie ist ein Mädchen, dass sehr von ihrer Mutter beeinflusst wird und selbst nie eine eigene Meinung hat. Alice geht nach Rom, um etwas an ihrer Persönlichkeit zu ändern. Dort möchte sie insgeheim auch die wahre Liebe finden und endlich mal etwas verrücktes erleben.
Doch ob das ihr gelingt, müsst ihr selbst lesen...
 
Dann spielen auch Constance und Lizzie eine sehr große Rolle. Die beiden möchten nämlich den verstorbenen Ehemann von Constance (Henry) nach Rom bringen (sprich: seine Asche), um seinen letzten Wunsch zu erfüllen: Nach Rom zu reisen. Doch keiner weiß warum?!

Zuletzt gibt es auch noch das alte Liebespärchen Meg und Alec, sie sind schon lange verheiratet. Doch leider haben sie ihre Liebe im stressigen Alltag verloren. Deswegen reisen sie nach Rom, so dass sie sich in Rom neu verlieben können.
Doch dann kommt eine andere Frau ins Spiel?!

Dieses Buch erzählt nicht nur von drei wundervollen Liebesgeschichten, sondern auch von der ewigen Stadt Rom.
Mark Lamprell berichtet von vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten und den Geschichten Roms, da durch  hatte ich sofort Lust nach Rom zu reisen und die Sachen von denen er erzählt hatte,  zu besichtigen.

Der Scheibstil war angenehm und flüssig zu lesen. Was mich nur ein bisschen gestört hat, war, dass sehr oft in dem Buch italienische Sätze miteingebaut waren. Diese haben den tollen Lesefluss manchmal etwas zerstört. Sonst war es aber alles in allem eine schöne Geschichte für zwischendurch.
 
Mir ist auch positiv aufgefallen, dass am Anfang jedes Kapitel ein schönes Zitat stande, das dann für das jeweilige  Kapitel passend war.
Die Länge des Buches ist auch sehr getroffen. Mit den 315 Seiten ist es nicht zu lang, so dass es nicht langweilig wird und sich nichts in die länge zieht. Trotzdem ist es auch nicht zu kurz.

Das Cover ist natürlich wunderschön gestaltet. Mich setzt es sofort in "Reise-Stimmung". Die Hände auf dem Cover spiegeln sehr gut den Titel "Jede Liebe führt nach Rom" dar. Perfektes Cover!
 
 
Fazit:
 
Mir persönlich hat die Geschichte sehr gefallen und dank diesem Buch konnte ich schöne Lesestunden verbringen. :)) Nur empfehlenswert. Deswegen auch eine Bewertung von 5/5 Sterne. Sehr gutes Buch.
 
 
 

  

Sonntag, 30. Juli 2017

Rezension - Das Juwel - der schwarze Schlüssel



Das Juwel – der schwarze Schlüssel

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/5142-TVvAbL._SX324_BO1,204,203,200_.jpg 

Infos:

Titel: Das Juwel – der schwarze Schlüssel
Autorin: Amy Ewing
Verlag: Fischer FJB
Seitenanzahl: 398
Preis: 18,99 Euro
ISBN: 9783841440198
Genre: Dystopie / Fantasy

hier kommt ihr zum Buch und zur Leseprobe


Inhalt:

Violet Lasting kehrt ins Juwel zurück – die Entscheidung.
Der dritte Teil des dystopischen Fantasy-Bestsellers „Das Juwel“ von Amy Ewing.
Violet und der Geheimbund „Der Schwarze Schlüssel“ bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.

Meine Meinung:

Der schwarze Schlüssel ist der letzte Teil der Juwel Trilogie und meiner Meinung nach auch der Beste. Die Geschichte knüpft sofort an die letzten Szenen des zweiten Teils an. Natürlich wird auch alles Wichtige nochmal wiederholt, so dass man auch wieder weiß, was passiert ist. Es wird auch gleich spannend, weil der Spoiler von dem vorherigen Teil noch hinaus gezögert wird. Deswegen ist man sofort gefesselt und möchte wissen, wie es weiter geht und was noch alles passiert. Ich kann jetzt nicht so viel zum Inhalt sagen, da es ja wie schon gesagt ein dritter Teil ist und es euch sonst spoilern würde.
Aber was mich sehr begeistert hat, waren die unerwarteten Wendungen. Sie kamen einfach immer, wenn ich langsam angefangen habe mich zu langweilen. So ist die ganze Zeit immer etwas passiert, wo durch der Spannungsfaktor immer da war.
Der Schreibstil war natürlich, wie in den zwei anderen Bänden, sehr flüssig und einfach zu lesen. Das Ende wurde perfekt aufgelöst und alle Puzzelteile passten aufeinmal zusammen und ergaben Sinn. Ich würde gerne noch eine weitere Bände der Juwel – Reihe oder allgemein auch neue Bücher bzw. neue Reihen von Amy Ewing lesen. Also wenn ihr den ersten oder zweiten Band der Reihe gelesen habt und ihn nicht so gut fandet, würde ich euch trotzdem raten weiter zu lesen, denn es lohnt sich!!! An alle, die noch nicht die Juwel – Reihe gelesen haben: Ihr müsst euch unbedingt diese Bücher besorgen, denn:
  1. sehen die Cover wunderschön im Bücherregal aus
  2. ist der Schreibstil einfach toll
  3. ist die Story und die ganze Idee fantastisch umgesetzt
  4. es wird nieee langweilig

Fazit:

Insgesamt finde ich den Finale – Band von das Juwel super gut gelungen und echt überzeugend. Ich habe nichts auszusetzen und bin einfach nur super zufrieden mit diesem Ende der Reihe. Ein großartiges Buch, an dem ich nichts zu meckern habe. :)
Deswegen:

5/5 Sterne