Freitag, 4. August 2017

Rezension - Jede Liebe führt nach Rom

Via dell' Amore - Jede Liebe führt nach Rom

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Lamprell_MVia_dellAmore_Jede_Liebe_180830.jpg 

Infos:
Titel: Via dell' Amore - Jede Liebe führt nach Rom
Autor: Mark Lamprell
Verlag: blanvalet
Band: Einzelband
Seitenanzahl: 315
ISBN: 978-3-7645-0617-9
Genre: Liebesroman 
Bewertung: 5/5 Sterne
Preis: 14,99 €
Kaufen: hier

Klappentext:

Die ewige Stadt Rom – gibt es einen schöneren Ort auf der Welt, um sich zu verlieben?

Rom ist die Stadt der Liebe. Das hofft auch Alice, als sie nach Italien reist, um endlich etwas Verrücktes zu erleben. Meg und Alec sind seit Jahren verheiratet, doch im Alltag ist ihnen die Liebe abhandengekommen. In Rom verliebten sie sich einst unsterblich, kann diese Stadt sie auch wieder zueinander führen? Die beiden älteren Damen Constance und Lizzie möchten Constances verstorbenem Ehemann Henry seinen Herzenswunsch erfüllen. Lizzie ahnt jedoch nichts von Constances und Henrys wahrer Geschichte, die vor Jahrzehnten genau hier begann. Am Ende ist für jeden von ihnen nichts mehr, wie es war. Denn alle Wege führen nach Rom – und der ein oder andere vielleicht direkt ins Glück …

Wussten Sie, dass Mark Lamprell extra nach Rom gereist ist, um seinen Roman Via dell‘Amore zu schreiben und sogar die jeweiligen Szenen an den realen Schauplätzen zu Papier gebracht hat?
 
Lieblingszitat:
 
s.133 "Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken" 
 
Meine Meinung:
"Jede Liebe führt nach Rom" ist eine romantische und berührende Geschichte, die über 3 verschiedene Liebespaare spielt.
 
Einmal gibt es Alice. Sie ist ein Mädchen, dass sehr von ihrer Mutter beeinflusst wird und selbst nie eine eigene Meinung hat. Alice geht nach Rom, um etwas an ihrer Persönlichkeit zu ändern. Dort möchte sie insgeheim auch die wahre Liebe finden und endlich mal etwas verrücktes erleben.
Doch ob das ihr gelingt, müsst ihr selbst lesen...
 
Dann spielen auch Constance und Lizzie eine sehr große Rolle. Die beiden möchten nämlich den verstorbenen Ehemann von Constance (Henry) nach Rom bringen (sprich: seine Asche), um seinen letzten Wunsch zu erfüllen: Nach Rom zu reisen. Doch keiner weiß warum?!

Zuletzt gibt es auch noch das alte Liebespärchen Meg und Alec, sie sind schon lange verheiratet. Doch leider haben sie ihre Liebe im stressigen Alltag verloren. Deswegen reisen sie nach Rom, so dass sie sich in Rom neu verlieben können.
Doch dann kommt eine andere Frau ins Spiel?!

Dieses Buch erzählt nicht nur von drei wundervollen Liebesgeschichten, sondern auch von der ewigen Stadt Rom.
Mark Lamprell berichtet von vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten und den Geschichten Roms, da durch  hatte ich sofort Lust nach Rom zu reisen und die Sachen von denen er erzählt hatte,  zu besichtigen.

Der Scheibstil war angenehm und flüssig zu lesen. Was mich nur ein bisschen gestört hat, war, dass sehr oft in dem Buch italienische Sätze miteingebaut waren. Diese haben den tollen Lesefluss manchmal etwas zerstört. Sonst war es aber alles in allem eine schöne Geschichte für zwischendurch.
 
Mir ist auch positiv aufgefallen, dass am Anfang jedes Kapitel ein schönes Zitat stande, das dann für das jeweilige  Kapitel passend war.
Die Länge des Buches ist auch sehr getroffen. Mit den 315 Seiten ist es nicht zu lang, so dass es nicht langweilig wird und sich nichts in die länge zieht. Trotzdem ist es auch nicht zu kurz.

Das Cover ist natürlich wunderschön gestaltet. Mich setzt es sofort in "Reise-Stimmung". Die Hände auf dem Cover spiegeln sehr gut den Titel "Jede Liebe führt nach Rom" dar. Perfektes Cover!
 
 
Fazit:
 
Mir persönlich hat die Geschichte sehr gefallen und dank diesem Buch konnte ich schöne Lesestunden verbringen. :)) Nur empfehlenswert. Deswegen auch eine Bewertung von 5/5 Sterne. Sehr gutes Buch.